Kategorien
Entrepreneurship

Lead

Was ist ein Sales Lead?
Ein Sales Lead ist eine Person oder ein Unternehmen, das möglicherweise ein Kunde wird. Ein Sales Lead bezieht sich auch auf die Daten, die eine Person als potentiellen Käufer eines Produktes oder einer Dienstleistung identifizieren. Unternehmen erhalten Zugang zu Sales Leads durch Werbung, Messen, Direktmailings, Drittanbieter und andere Marketingmaßnahmen. Ein Sales Lead ist nicht wirklich ein “Interessent” per se, da ein Unternehmen den potenziellen Neukunden weiter untersuchen und qualifizieren müsste, um seine Absichten und sein Interesse festzustellen.

SCHLUSSFOLGERUNGEN
Ein Sales Lead bezieht sich auf eine Person oder ein Unternehmen, das derzeit noch kein Kunde ist, aber möglicherweise ein Kunde werden könnte.
Sales Leads sind auch die Daten, die jemanden als potenziellen Käufer einer Dienstleistung oder eines Produkts identifizieren.
Mehrere Faktoren bestimmen die Qualität des Sales Leads, wie z.B. die Genauigkeit der Kontaktinformationen, der Anreiz, der verwendet wurde, um den Interessenten zu motivieren, und ob der Interessent sich der Verkaufsmöglichkeit zum Zeitpunkt seiner Antwort bewusst war.
Unternehmen nutzen eine Vielzahl von Marketingmethoden, um Sales Leads zu generieren, wie z.B. Direct Response Marketing, Werbung, Networking, Outbound Sales Calls, E-Mail Marketing, Social Media Kampagnen und Internet Marketing.
Wie ein Sales Lead funktioniert
Der Verkaufsprozess beginnt, wenn ein Vertriebsprofi die Daten des Sales Leads generiert, qualifiziert und in die Sales Pipeline eines Unternehmens einträgt. Die Vertriebsmitarbeiter verwenden die Kontaktinformationen des Leads, um E-Mails mit Verkaufsargumenten und Direktmarketing-Materialien zu versenden und ausgehende Verkaufsanrufe zu tätigen.

Die Qualität von Sales Leads hängt von mehreren Faktoren ab, z. B. davon, ob die Person oder das Unternehmen einen Anreiz hatte, die Kontaktdaten zur Verfügung zu stellen, von der Genauigkeit der bereitgestellten Daten und von der Gültigkeit des Sales Leads. Die Gültigkeit eines Sales Leads hängt davon ab, ob sich die angesprochene Person der Verkaufschance bewusst war, als sie geantwortet hat.

Das Zeitalter der Internet Sales Leads
Ein Bericht des Pew Research Centers vom April 2019 zeigt, dass 90 % der Amerikaner regelmäßig auf das Internet zugreifen.1 Aufgrund dieser hohen Zugriffsrate bietet das Internet zahlreiche Möglichkeiten, um Sales Leads zu erhalten. Die Gewinnung von Leads ist jedoch ein strategischer Prozess, der Geschick und Aufwand erfordert.

Unternehmen gewinnen qualitativ hochwertige Leads, indem sie das Internet nutzen, um sich über unerfüllte Bedürfnisse oder Probleme der Verbraucher zu informieren und dann Lösungen dafür anzubieten. Unternehmen aus dem Technologiesektor können zum Beispiel E-Books anbieten, Webinare abhalten und Podcasts senden, um die Verbraucher über die Verwendung eines Produkts oder einer Software aufzuklären. Vertriebsprofis könnten interaktive Online-Sitzungen abhalten und Frage-und-Antwort-Materialien (Q&A) für einen ähnlichen Zweck veröffentlichen.

Das Internet bringt Probleme mit dem Datenschutz mit sich
Das Internet ermöglicht es Vertriebsprofis, ihre Reichweite weltweit zu vergrößern. Allerdings sind viele Internetnutzer vorsichtig, wenn es darum geht, ihre persönlichen Daten online zu stellen. Immer mehr Verbraucher verlangen, dass die Informationen, die sie online zur Verfügung stellen, privat gehalten werden.

Einige Unternehmen sind besorgt über mögliche Verluste, die sie durch die Verletzung der Privatsphäre ihrer Kunden erleiden könnten, und entscheiden sich für eine Cyber- und Datenschutzversicherung.
Social Media Marketing
Social Media Marketing ist eine Form des digitalen Marketings, die beliebte Social Media Plattformen wie Facebook, Twitter, Pinterest und Instagram nutzt, um potenzielle Kunden zu erreichen und die Botschaft eines Unternehmens zu verbreiten. Effektive Social-Media-Marketing-Kampagnen zielen darauf ab, Social-Media-Nutzer zu engagieren, indem sie Kommentare, Likes und das Teilen von Nachrichten und Beiträgen des Unternehmens fördern.

Einige Social-Media-Kampagnen dienen in erster Linie dazu, das Markenbewusstsein für die Produkte oder Dienstleistungen eines Unternehmens zu steigern. Andere hingegen dienen der Entwicklung von Verkaufskontakten, indem sie die Betrachter dazu ermutigen, sich anzumelden oder eine E-Mail-Adresse oder andere Kontaktdaten im Austausch für ein kostenloses Produkt oder einen Download anzugeben.

Das “Freebie”, mit dem das Unternehmen den Betrachter lockt, wird Leadmagnet genannt. Leadmagnete können viele Formen annehmen. Beliebte Formen sind Probeabonnements, kostenlose Beratungen, spezielle Berichte, Tipps, Whitepaper und Produktmuster. Der Marketer wird dann die bereitgestellten Kontaktinformationen nutzen, um dem Interessenten weitere Nachrichten zu schicken, die ihn zu einem tatsächlichen Kauf verleiten.

Alternative Wege um Sales Leads zu finden
Old-Fashioned Networking funktioniert immer noch
Traditionelles persönliches Networking ist in der Regel sehr effektiv. Industriemessen und Networking-Events bieten eine Fülle von Leads für Unternehmen, genauso wie deine lokale Handelskammer. Die Verbreitung von Informationen über Produkte oder Dienstleistungen durch Werbung in lokalen Medien ist ebenfalls nützlich.

Soziale Verantwortung kann auch zu Verkaufszahlen führen
Unternehmen, die soziale Verantwortung übernehmen, erhalten auch etwas. Wenn ein Unternehmen oder seine Mitarbeiter Zeit, Arbeit oder Waren an lokale gemeinnützige Organisationen spenden, haben sie nicht nur das gute Gefühl, anderen geholfen zu haben, sondern bringen auch den Namen ihres Unternehmens vor viele Zuschauer, was zahlreiche Kontakte, einschließlich Vertriebskontakte, generieren kann.

Eine Antwort auf „Lead“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × drei =